2. Das Streben Nach Perfektion – Der Fotograf

Foto, fotografieren, Bild, Abenteuer, Photo, photograph, picture, adventure
Im Wald angekommen, lief ich einige Meter hinein. Dort hatte ich als Kind oft mit meinen Freunden gespielt und kannte mich dadurch bestens aus. An einer Stelle war vor Tausenden von Jahren, zu mindestens hatten wir Kinder uns das so erzählt, ein Fluss vorbeigegangen. Und durch das Fällen der Bäume hatte der Wald uns den Fluss weggenommen. So ist ein riesiges Flussbett übrig geblieben, welches uns stets daran erinnern sollte.

Ich packte als Erstes mein Stativ aus und stellte die Füsse auf meine Wunschhöhe ein. Vorsichtig nahm ich meine Fotokamera aus der Tasche und schraubte sie auf das Stativ. Anschliessend stellte ich die Schärfentiefe so ein, sodass der Vordergrund scharf war und der Hintergrund fast nicht mehr zu erkennen war.

Jedoch gefiel mir diese Aufnahme nicht. Durch die Enttäuschung, dass mein erstes Foto nicht ein perfekter Schuss geworden war, kam ein innerlicher Drang nach Perfektion. Ich schraubte unzählige Male an den Einstellungen herum und ich war immer noch nicht zufrieden.

Bis dahin hatte ich schon 83 Fotos vom gleichen Motiv gemacht und keines überzeugte mich. Also gab ich mir genau noch 5 Chancen oder ich packte alles wieder ein und ging nach Hause. Der erste Versuch reihte sich zu den weiteren 83 Fotos ein, als nicht gebräuchlich. Der zweite Versuch war dafür sehr merkwürdig. Nicht das Foto, sondern als ich durch den Sucher schaute, sah ich etwas von rechts nach links rennen.

Ich erschreckte mich und dachte an ein wildes Tier, welches mich angreifen hätte können. So schaute ich nochmals um mich, ob es in der Nähe war. Da ich nichts sehen konnte, schaute ich wieder durch den Sucher und sah wieder etwas vorbeizischen. Wieder schreckte ich zurück und begriff nicht, was los war. So entschied ich mich, beim nächsten Mal schauen, ein Foto zu machen, um dieses Etwas in Ruhe anzuschauen.

Langsam näherte ich mich mit dem Auge dem Sucher und presste meinen Finger leicht auf den Auslöser, sodass der Spiegel hochklappte. Da war es wieder! Ich drückte ab und hoffe es eingefangen zu haben. Beim Anschauen des Bildes sah ich wieder das gleiche Bild wie die anderen 84 Bilder.

Irgendetwas war hier, ich weiss nicht was, aber sah ich es nur durch den Sucher der Kamera. So schaute ich nochmals in den Sucher und da blieb es vor mir stehen.

1. Das Erste Foto - Der Fotograf

3. Überraschendes Treffen - Der Fotograf

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
;