Unterricht Panorama

Unterricht Panorama, Schule, Kalssenzimmer, lernen, teaching panorama, school, learn, classroom
Der Test ist mies gelaufen. Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl dabei. Vielleicht hätte ich mehr lernen sollen oder vielleicht den Lehrer nach dem Unterricht fragen sollen, welche Seiten ich nochmals lesen sollte. Dieser Nachgeschmack ist hässlich und beengend. Warum bin ich bloss raus am Dienstag! Ich bin so eine dumme Kuh! Es nützt jetzt auch nichts wenn ich weiss, dass Napoleon Bonaparte 5. Mai 1821 gestorben ist und nicht 01. September 1715. Das war dieser verfluchte Ludwig der XVI oder der XIV? Nein es war Ludwig der XIV dieser dumme Sonnenkönig.

Wäre ich doch eine Königin. Ich müsste nicht mehr in den Unterricht und könnte nur die tollen Stunden besuchen wie Sport oder Malen. Alle meine Freundinnen würden keine Tests mehr schreiben müssen und wir könnten zusammen Spass haben. Ach warum hab ich bloss diesen Test vermasselt, so werde ich keine Karriere machen können. Aber ich bin mir auch nicht sicher, wo ich die Unterrichtsstunden von der Geschichte brauche um als Fotografin tätig zu sein. Was nützt mir das Wissen von Napoleon, wenn ich ein tolles Panorama mit meiner Nikon erstelle und diese auf Tausenden Postkarten gedruckt wird. Ich freue mich so sehr, wenn ich mein Zeugnis in der Hand halten kann und dann adios amigos. Ich höre schon das Rauschen der Wellen, rieche das Meer und spüre den Sand zwischen meinen Zähen. Der Wind weht durch mein leichtes Sommerkleid und ich habe ein tolles Fotoshooting mit Marcus Schenkenberg.

Oh nur noch 5 Minuten vor Unterrichtsende, jetzt teilt der Lehrer die Tests aus. Ich bin so aufgeregt, ich brauche unbedingt eine 4.1, damit ich einen 5er im Zeugnis habe. Es waren 35 Fragen und bei 15 bin ich mehr unsicher. Zwei Fragen habe ich schon falsch, also könnte das sogar noch klappen. Der Lehrer fängt vorne an auszuteilen, mal schauen was mein Mitschüler für eine Note bekommen hat. Er hat eine 5.4 bekommen und sein Nachbar eine 5. Teilt er wohl erst die besten Noten aus und dann die schlechtesten?

Jetzt ich meine Reihe dran. Es ist schwierig noch sitzen zu bleiben, bis der Lehrer mir meine A4 Blätter in die Hand drückt. So nur noch zwei Mitschüler und dann bin ich dran. Ich habe schon schwitzige Hände und mein Puls schlägt höher. Mit jedem Schritt des Lehrers werde ich aufgeregter.

„Super Leistung, du hast eine 5.9 gemacht. Mal schauen was du im Zeugnis hast. Ja, du hast eine 5.5 in Geschichte.“ Die Glocken läuten und der Unterricht ist aus.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
;