Spass Mit Gelb

Gelb, krank, spielen, Ente, lustig, Hilfe, yellow, sick, play, duck, funny, help
Seit 4 Mal schlafen, darf ich nicht in die Schule. Da meine Freunde auch nicht zu mir nach Hause dürfen, vermiss ich sie sehr. Mama hat mir aber ganz viele Sachen gekauft. Alles in und mit Gelb. Der Doktor hat mir auch etwas mit Gelb gegeben. Ich finde das sehr lustig und habe Mama gesagt ich bin Super-Gelb. Zum Glück hat sie nicht herausgefunden, dass ich die Idee von Supermann habe. Jetzt denkt sie ich habe es selber herausgefunden. Hihi Mama ist so lustig.

Morgen sind es schon 5 Mal schlafen, ohne in die Schule zu gehen. Bald kommt das Wochenende und das sind nochmals zweimal schlafen ohne Freunde. Aber dafür habe ich heute 5 neue gelbe Sachen bekommen. Ein Auto in Gelb, ein Dino mit gelben Streifen, eine Ente in Gelb mit einem roten Schnabel, ein gelb leuchtendes T-Shirt und einen farbigen Papierblock, wo alle Seiten einen Kleber haben. Ich kann immer etwas schreiben und überall aufkleben. Aber am liebsten habe ich die Farbe Gelb, dann Blau, dann Grün und dann Orange. Die pinken Blätter sind für Mädchen, die hab ich meiner Mama geschenkt.

Was mich aber ein bisschen traurig macht, dass ich nicht so viel spielen kann. Ich bin immer so müde und muss mich hinlegen. Mama sagt, dass ich mich ausruhen muss und danach bald in die Schule darf. Meinen braunen Teddy habe ich in die Schublade getan. Ich liebe meinen Teddy, aber er ist braun. Jetzt mag ich die Farbe Gelb und darum habe ich auch meine neue Ente zum Schlafen dabei. Er heisst Enti und sein roter Schnabel heisst nicht, dass er ein Mädchen ist, sondern er hat seine Freundin geküsst, die einen roten Lippenstift hatte. Ich habe Enti zwei Narben über dem Auge gemalt, da er gegen einen Hai gekämpft hat.

Es sind schon 6 Mal schlafen her. Mama und Papa sind mit mir ins Krankenhaus. Dort soll ich schneller ausruhen können. Aber ich habe Krankenhäuser nicht gerne. Die sind so komisch und sie riechen so streng nach Medizin und nach Spritzen. Ich hasse spritzen, die tun immer so weh und ich muss dann weinen. Aber Mama hat mir hoch und heilig versprochen, dass ich keine Spritze bekomme und Mama lügt nie.

Der Doktor fragte mich, ob mir die Farbe Gelb immer noch so gefiel. Daraufhin hielt ich ihm Enti ins Gesicht und machte „Quack Quack!“ Alle lachten, denn ich war sehr lustig. Dann ging der Doktor mit Mama und Papa raus und ich war sehr lange alleine.

Als Mama, Papa und der Doktor zurück kamen war es ganz komisch. Mama hat geweint und gesagt, dass alles wieder gut wird.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
;