Letzter Kaffee

Kaffee, Kuchen, lebensrettend, Freunde, Coffee, cake, lifesaving, friends
Meine ehemalige Freundin aus dem Studium lud mich vor einigen Wochen zu einem Kaffee und Kuchen ein. Sie wollte mir unbedingt Etwas erzählen. Was es war, erfuhr ich nicht am Telefon, sie wollte es mir persönlich sagen. Jedoch klang es nicht nach einer schönen Botschaft, welche auf mich zu käme. Ich hielt jedoch mein Wort und stand pünktlich 15:30 vor ihrer neuen Adresse und betätigte die Klingel. Ding Dong… Ding Dong…

Verwundert schaute ich auf meinem iPhone nach, ob wirklich für heute um diese Uhrzeit Kaffee und Kuchen angesagt ist. Tatsächlich, ich habe sogar drei Kaffee Symbole nach dem Satz platziert. Ich dachte mir, dass sie noch einkaufen gegangen ist. Sie liebte schon immer Kuchen und ich auch. Vielleicht dachte sie, dass ich heute sechs Stück verputzen werde und den Kaffee lediglich als Dekoration daneben stehen lasse.

Ich war nie ein geduldiger Mensch und darum rief ich sie um 15:32 an. Aber niemand ging ans Telefon. Ihr Mobiltelefon nahm sie nicht ab und das Haustelefon klingelte bloss. Um 15:34 war ich so frech und habe die Türklinke nach unten gedrückt, um die Tür aufzumachen. Die Tür war offen. Ich spähte kurz hinein und rief ihren Namen, aber keine Antwort kam zurück. Im Hintergrund war Musik zu hören, alte Klassiker aus unseren Studienjahren.

Die Jacke behielt ich an und ging leise und vorsichtig durch das Haus. Es sah sehr schön und aufgeräumt aus. Links vom Flur war das Wohnzimmer mit einem Flügel, drei Sofas und einem tiefen, dunkelbraunen Tisch. Auf diesem standen zwei Kaffeetassen bereit. Der Kaffee war jedoch nicht eingegossen und der Kuchen war noch verpackt. Verwundert suchte ich nach Sofie aber ich fand sie nicht. Als ich mich hinsetzten wollte, sah ich zur Küche und sah sie am Boden liegen.

Ich sprang auf, rannte zu ihr und rief nach ihr. „Sofie, Sofie kannst du mich hören? Sofie sag was! Sofie atme wieder, atme wieder!“ Nach vielen Reanimationsversuchen schnappte sie wieder nach Luft und die violetten Lippen färbten sich langsam wieder rosa. Mein Schweiss tropfte nur so auf dem Küchenboden. Vor lauter Hektik hatte ich meine Jacke vergessen auszuziehen.

Beinahe war damals Sofie gestorben. Wir zwei können heute darüber lachen und nennen diesen Tag „Letzter Kaffee“. Durch dieses Unglück sind wir uns näher gekommen und verabreden uns jeden Sonntag zu einem Kaffee und Kuchen. Was sie mir sagen wollte, hat sie vergessen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
;