Hotel

Hotel, Strasse, alt, schäbig, Hote, road. old, shabby
Mein Flug war ein reines Desaster. Von zerquetschten Beinen, lauwarmes Essen, übergossenes Getränk und bis zum stinkenden Sitznachbar habe ich alles gehabt. Es reicht mir, ab jetzt fliege ich nur noch business class. Das Einzige was mich glücklich machen kann ist ein sauberes und bequemes Bett im Hotel. Denn der Taxifahrer bietet auch nicht einen super Komfort an. Hat er überhaupt einen Führerschein oder ist es normal, dass man 27 km/h schneller fährt als es erlaubt ist? Ich zahle für meine eigene Todesfahrt.

Das Geld für die Fahrt hat er sich genauso schnell gekrallt, wie er die Kurven fuhr. Ich wusste nicht wie das Hotel aussieht, da ich nur eine Adresse und Namen von einem Freund bekommen habe, welcher es in höchsten Tönen gelobt hat. Hotel Stern hiess es und es war an der Hotelstrasse 7. Der Strassennamen ergab einen Sinn, da ein Hotel nach dem anderen war. Hotel Braunschweig, Hotel Fantasia, Hotel Hinnden und ein Schild welches mir den Boden unter den Füssen wegzog, Hotel Stern. Es sah kaputt aus, dreckig, alt, zerbrechlich und ich zweifelte an der Bedienung wenn es von aussen diesen Eindruck macht.

Überraschenderweise wurde mir die Tür aufgemacht. „Willkommen in Hotel Stern mein Herr, darf ich Ihnen die Tasche abnehmen?“ Verdutzt gab ich ihm meine Tasche und folgte ihm zur Rezeption. „Willkommen in unserem bescheiden Hotel Stern, mein Name ist Anna, wie darf ich Ihnen behilflich sein?“ Ich verstand die Welt nicht mehr. Bin ich durch einen Teleporter gegangen, träume ich oder ist das wirklich real? Der Fussboden war mit edlem rotem Teppich mit golden farbigem Muster verlegt. An der Decke war Stucke mit ebenfalls goldenen Verzierungen. Die Türklinken waren vergoldet, wie auch die Tafeln worauf die Stockwerke und der Name des Hotels stand.

Die Rezeptionistin hat bemerkt, dass ich mich über das Innenleben wundere und hat schüchtern gelächelt. „Sie sind wohl noch nie hier gewesen. Hotel Stern hat zugegeben eine schlechte Fassade, der Balkon ist ebenfalls baustellenfähig und die vielen Graffitis sehen nicht einladend aus. Aber wir haben hier folgende Philosophie. Uns ist das Innere jedes Einzelnen wichtig. Egal ob Sie weiss, schwarz, Moslem, Christ oder sonst eine andere Herkunft haben. Wir hier im Hotel Stern behandeln jeden mit dem besten Komfort und grössten Respekt.“

Ich nahm meinen Zimmerschlüssel und begab mich in den Aufzug, welcher ebenfalls goldene Knöpfe hatte.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
;